Sonntag, 30. September 2012

Geschafft - in neuer persönlicher Bestleistung

Ich hab es tatsächlich geschafft und bin gleich bei meinem ersten Marathon persönliche Bestzeit gelaufen.

Jetzt bin ich geschafft.

Hier ein erstes Foto kurz vor dem Ziel:


Die anderen Fotos folgen in den nächsten Tagen. Müssen schließlich erst entwickelt werden.

Alle drei gesteckten Ziele hab ich jedenfalls erreicht:

1. ankommen: geschafft

2. mindestens Vorletzter werden: geschafft und

3. unter 5:30:00 laufen: geschafft: 5:09:25

In Kürze mehr...

Samstag, 29. September 2012

Nummernvergabe

Die letzten Vorbereitungen laufen.

Meine Startnummer:




gab es auf der Messe


auf dem Flughafen Berlin Tempelhof.



Der Weg dahin war schon recht voll. Erst die U-Bahn und dann die Nummernausgabe. 



Die Bambinis haben´s schon hinter sich


Mal sehen, wie es morgen läuft...


Freitag, 28. September 2012

App-solut cool

Na das nenn ich mal ne coole Idee.

Eine eigene App nur für den Berlin Marathon. Mit tollen Infos und der Möglichkeit der Läuferverfolgung.


Einfach auf´s Handy laden (klickt auf das Bild), und app geht die Post...


Ihr könnt das Spektakel natürlich auch LIVE im TV verfolgen, z.B. ab 8.30 Uhr auf


oder ab 8.45 Uhr auf




Berlin

Marathon


39. Berlin-Marathon 2012 / Eurosport überträgt den Stadtlauf mit Ziel am Brandenburger Tor LIVE
Für die Weltelite der Marathonszene und mehr als 40.000 Hobbyläufer geht es am 30. September 42,195km quer durch die Hauptstadt. Der 39. Berlin-Marathon gehört neben den Veranstaltungen in New York City, Chicago und London zu den größten und prestigeträchtigsten und neben London und Chicago zu den schnellsten Marathonläufen der Welt. Im letzten Jahr schaffte es der Kenianer Patrick Makau mit einer neuen Berlin- Bestzeit ins Ziel. Er verbesserte die alte Bestzeit von Legende Haile Gebrselassie aus dem Jahr 2008 um 21 Sekunden auf 2:03:38. Auch bei den Frauen kam die Siegerin aus Kenia. Florence Kiplagat lief ihren ersten Marathon und gewann in 2:19:44.
Kommentator: Dirk Thiele

ÜBERTRAGUNGSZEIT

  • EUROSPORT INTERNATIONALSonntag 30. September - 08:45 Leichtathletik: 39. Berlin-Marathon 2012
    Übertragung des Stadtlaufes mit Ziel am Brandenburger Tor




Montag, 24. September 2012

Non Stop Music - Die Laufmusik-Hitliste

Na das nenn ich mal Fanpost. Hab wirklich nicht mit so vielen, tollen Musiktipps gerechnet. Die Festplatte qualmt und das Futter reicht für die nächsten Jahre!

Und hier nun meine Top 3 eurer Lauf-Musik-Tipps:


Auf Platz 3:
Loreen mit Euphoria.
Das Lied stärkt die Euphorie am Laufen.


Auf Platz 2:
Rocky - Eye Of The Tiger.
Genau der richtige Motivationssong, wenns mal anstrengend wird.


Und die absolute Nummer 1:
Schnappi das kleine Krokodil.
Super, vielen Dank für den Tipp!!! Ist echt zum Weglaufen...



Vielen Dank bei allen Tippgebern!

Musikalische Grüße...



Sonntag, 23. September 2012

Mentale Vorbereitung

Nach meinem letzten Sonntagslauf-Training heute, hab ich angefangen, mich mal mental vorzubereiten.

So hab ich zunächst mal die Teilnehmerbroschüre durchgearbeitet:

(für Inhalt auf Bild klicken)


Dann hab ich mir den Trailer angeschaut:



Und zum Schluss bin ich die Strecke dann mental schon mal gelaufen:



Da kann ich mich doch jetzt eigentlich schon mal in Ruhe zurücklehnen...   Hm...



Samstag, 22. September 2012

22383 - Der Taktikcode?

Sie ist da. --- Meine Startnummer:


Was soll mir diese Nummer sagen? Ich hab keine Ahnung.

Jetzt ist es jedenfalls Zeit für ein paar Taktiküberlegungen.

Denke, ich werde die 3-Punkte-Taktik anwenden.

1. Am Anfang erst mal loslaufen. Dazu am Besten immer ein Fuß vor den anderen. Bis ich so ins Laufen komme.

2. Jeden Erfrischungsstand mitnehmen und erst mal ein kühles Nass genehmigen. Der erste kommt ja schon nach ca. 5 km und dann wieder etwa alle 2,5 km.



Und 3. Wenn es mir zuviel wird, laufe ich einfach nur bis zur Hälfte und gehe dann zurück.

Die Zeit werde ich schon rumkriegen. Mal sehen, wie es wird. Die Spannung steigt jedenfalls langsam...





Sonntag, 2. September 2012

JoJa-Getränke- und Fotoservice

Also der 10 km-Lauf gestern war ja mal was ganz Besonderes. Ich hatte nämlich einen sensationellen Begleit-Service unterwegs. Nicht nur, dass mir regelmäßig Wasser gereicht wurde, auch die Fotos musste ich nicht selber machen!


Da kann man die wunderschöne Landschaft und die unterschiedlichen Farben der Sandhaufen am Wegesrand doch erst richtig genießen.   ;-)





Danke JoJa für eure tolle Unterstützung.


Da war mein Halbmarathon heute nur halb so schön. (Deshalb heißt er wohl Halbmarathon)...