Dienstag, 15. Mai 2012

Steter Tropfen ...

... soll ja bekanntlich selbst Kiesel durchlöchern.

Also rauf auf die Piste. Herrliche Luft gab´s ja nach dem Regen.


Aus mindestens 5 Kilometern oder 30 Minuten wurden 6,33 Kilometer in gut 42 Minuten.

Mal sehen, ob ich am Wochenende die 10 km-Marke knacken kann...




Sonntag, 13. Mai 2012

19 : 52

Zunächst einmal einen herzlichen Muttertagsgruß an alle Mütter!


Die Zeit zu der die Zeit stehen blieb:


Wie es geschah: Zunächst verlief alles wie immer. Wollte aber zusätzlich zum SportsTracker meine Strecke mal mit Endomondo aufzeichnen. Als ich dann nach gut dreieinhalb Kilometern mein obligatorisches Foto machen wollte, war das wohl zuviel für mein Handy. Nix ging mehr. Kein Foto, keine Endomondo-Anzeige und keine SportsTracker-Anzeige. Zum Glück spielte die Musik weiter.
Endomondo Sports Tracker

Also lief ich auch weiter. Guckte trotzdem ab und zu aufs Handy. Bis ich allerdings merkte, dass selbst die Uhr stehengeblieben war hab ich bestimmt 7 oder 8 Minuten gebraucht und mindestens 3 Mal aufs Display gelinst. Oh man, erzählt das bloß niemandem.


Bin dann nach Gefühl weitergelaufen und nach ca. einer Stunde und drei Minuten und neun Kilometern wieder zu Hause angekommen.

Trotz Handy-Ausfall also das Ziel erreicht.



Samstag, 12. Mai 2012

Vorbereitung aufs Pokalfinale

Heute Abend. Pokalfinale. Also habe ich meine Vorbereitung auf die Stunde Durchhalten morgen auf den Vormittag verlegt.



Unterwegs kam ich dann am Fußballplatz vorbei, wo man sich offensichtlich auch schon auf das Pokalfinale vorbereitet. 2022.



Dienstag, 8. Mai 2012

Alle auf Allee

Bestes Laufwetter, sonnig, trocken, fast ein bißchen warm. Also los, auf geht´s. Aber dann: nach kurzer Strecke schon alle? Mitten auf dieser herrlichen Allee?


Das gibt´s doch nicht. Also weiter, schließlich sind heute 5 km angesagt. Und - geschafft. Und das in einer immer besser werdenden Zeit.

Nächstes Etappenziel: Am Wochenende eine Stunde durchlaufen. Strecke egal.



Sonntag, 6. Mai 2012

Gelaufen - aber nicht gepostet



Na klar bin ich nach dem 12. April gelaufen, nur das mit dem Posten hat irgendwie nicht so geklappt. Also muss ich wohl ein paar Laufberichte nachholen:

15. April - Trotz Leuchtturm - Ziel verfehlt

Dieser Lauf war kein Lauf. Hab es kaum aus dem Ort geschafft. Also schnell wieder zurück. Moment, was ist das? Egal wie weit man über die Felder geeilt ist, was man immer von Abbensen sieht, ist das blaue Haus. Quasi der Leuchtturm von Abbensen:


21. April - Der Regen war schneller

Schnell noch eine Runde bevor der große Regen kommt. Denkste, die dicken Regenwolken waren schneller. Na macht nix, war ja nur Wasser.


24. April - Lauf mit Unterbrechungen

Noch so ein Training, bei dem nichts läuft. Die Füße mal wieder. Schmerz... Also mal wieder Zeit Fotos zu machen:




29. April - Obstbaumblüte am Wegesrand

Wenigstens noch eine kleine Runde, um die Füße langsam wieder in den Tritt zu kriegen. Vielleicht hätte ich aus ein paar Blüten einen Sud zur Erholung der Füße brauen sollen. Aber bei nicht mal 5 km kocht man ja länger als man läuft.


1. Mai - Weg weg

Bei meinem Lauf in den Mai hab ich eine kleine neue Strecke ausprobiert. Vorher schön am PC über Openstreetmap ausgetüftelt - und plötzlich war der Weg weg. Kaum ein Feldweg war noch zu erkennen. Also heute Knöcheltraining. Hab mich schön auf jeden Schritt konzentriert um nicht umzuknicken. Wisst ihr, was das für ein Schreck ist, wenn dann plötzlich in nicht mal einem Meter Entfernung ein Fasan aus dem Strauch springt und völlig aufgeregt, die Flügel hektisch schlagend davonrennt? Oh man, so kriegt man seinen Puls auch hoch.


2. Mai - Alle Tassen im Schrank

Um das Training zu intensivieren, hab ich mich am nächsten Tag gleich noch mal auf den fast gleichen Weg des Vortages gemacht. Und ja, ich gebe es zu. Ich hab mich tatsächlich inzwischen schon gefragt: "Hab ich eigentlich noch alle Tassen im Schrank, mich bei einem  echten Marathon anzumelden?" Die Antwort fand ich in der unmittelbaren Nachbarschaft! Die Tassen schon, aber die Kannen müssen draußen bleiben.


6. Mai - Langsam wird´s wieder besser

Bin ganz schön im Trainingsrückstand. Muss mein Training wohl weiter intensivieren. Immerhin hab ich heute, am Tag des Hannover-Marathons, einen Sechstel-Marathon geschafft. Und dabei ging´s mir die ganze Zeit gut. Das Ziel, an diesem Wochenende die 7km-Marke zu bewältigen hab ich also erreicht. Nächstes Ziel: Dienstag min. die 5km-Runde.